Feb
07

Primuswetter vom 03.02.2019


Primusradio Wetter Wetter vom 03.02.2019

Sonntag:
Die Krawallschachtel aus dem Hinterhof fegte mit einem bunten Mix aus den verschiedenen musikalischen Windrichtungen durchs Studio.
Dann überflog die große Wolke Mike, der seinen Kessel mit allerlei bunten musikalischen Noten gefüllt hatte, uns. Diese ließ er den ganzen Abend über uns niederrieseln. Mit teilweise sehr auffrischendem Wind fast schon stürmisch.

Montag:
Jojo kam am Montag grau in grau mit ruhigen nebligen Tönen in die Box. Er hatte seine dicken feuchten Tropfen schon vergossen. Einen ruhigen mit wohligen Klängen angehauchten Wochenstart brachte uns Lada. Ab und zu kamen ein paar helle Strahlen durch und wärmten die Box.

Dienstag:
Heute kam Tante Paula ins Studio geflogen um Sterni zu pflegen. Sie brachte das große Nähkästchen vom Primusradio mit und plauderte fleißig drauf los. Wobei es allen wohlig warm wurde, auch als Opa Hoppenstädt da war, wurde es noch heiterer. Nur gut das wir noch keine rosa Elefanten haben, sonst würde unser Mike nicht mehr erscheinen. Er mag die wohl nicht.

Mittwoch:
Toto brachte uns einen bunten Mix aus musikalischen Klängen mit aus leisen Tönen wie Nieselregen und krach der sich anhörte wie Legosteine auf nem Wohnwagendach.
Danach zog Jojo auf und verbreitete das Chaos, was er im Kinderzimmer hat, im Studio. Nur gut das wir die Rutsche eingebaut haben hin zur Achterbahn ins Studio unter uns.
So konnte Exar ihm im Anschluss anstubsen und das das Chaos zog mit Jojo weiter.
Exar brachte uns einen Mix aus dem Wetterkapriolen der 80er Jahre mit, bitter kalten Winter, einen wohltuenden Frühling, einen Sommer der weder zu heiß noch zu kalt oder nass war und einen goldenen Herbst in den schimmersten Tönen.

Donnerstag:
Toto machte seinem Namen der Krawallschachtel alle Ehre. Er ließ es so richtig krachen und es wurde weiß ums Studio und in der Box. Alles sah aus als hätte er einen Vertrag mit Frau Hölle die zu guter Letzt wohl doch hat überreden lassen es nochmal richtig rieseln zu lassen.
Paula fegte den Schnee mit einer starken Brise vor dem Studio beiseite. Sie rollte den roten Teppich aus und ölte noch schnell die Scharniere vom Tor und befreite sie von den verklemmten Noten. Sollte ja alles sauber sein, wenn der Gast ins Studio kam.
Aus der Ferne wehte der Hochadel Kurfürst August der Starke ins Studio um nach ein paar kurzen Sonnigen Grüßen gleich wieder davon zu schweben zu seinen Geschäften.

Freitag:
Ticia und Sterni entfachten am Freitag ein echtes Feuerwerk. Mit dem Monatsquiz fegten Sie von Nord nach Süd und Ost nach West und wieder zurück. Dabei versetzten sie alle Hörer an den Lautsprechern sowie Mitlesern in der Box in Fieber. So heiß war es seit dem letzten Sommer nicht mehr. Alles was Augen, Ohren und Finger hat war in Aufruhr. Dabei merkte niemand wie es draußen vorm Studio anfing zu schneien und alles mit einer weißen Puderzuckerschicht bedeckt wurde.
Samstag:
Mike schwebte mit seinem bunten Kessel übers Studio, landete sanft auf dem Dach. Er nahm den Deckel vom Kessel, heraus kam ein Regenbogen. Auf dem tanzten die Noten der wohltuendsten Klänge. Von weiter Ferne zogen dann Blitz und Donner auf welche die Box erleuchteten um auch schnell wieder zu verschwinden und nur noch den Regenbogen zurück ließen.

Sonntag:
Jojo zog sein Kinderzimmer hinter sich her als er zum Studio kam. Als ich dann fragte warum, meinte er nur, : Na da ich am Mittwoch ja durch das Chaos das Studio auf der Rutsche verlassen musste, hab ich gedacht bring ich das Zimmer mit. Wir stellten es dann neben dem Hauptstudio ab. Als er es öffnete kamen die wunderbarsten Töne raus und verteilten sich im Studio und in der Box. Heute lag so viel Liebe in der Luft welche sich mit weißem Flitter füllte.
Die Bibermaus hat heute mal ihre Wetterküche durchforstet. Dabei hab ich ganz viele tolle Sachen entdeckt. Und mir gedacht ich mache heute mal ein anderes Wetter. Nur hab ich dabei nicht bedacht, dass mein Hausmeister im Schlaraffenland war und von dort noch jede Menge Puderzucker mitgebracht hat. Ehe ich mich versah fiel der große Sack in die Wettermühle. Was soll ich sagen, jetzt ist es im ganzen Land weiß. Ich verspreche das wird der letzte Schnee gewesen sein. Als das Murmeltier gestern bei uns hinterm Studio aus seinem Loch gekrochen kam, warf es keinen Schatten und dies bedeutet dass es bald Frühling werden soll.
Na dann packt mal alle eure Wintersachen in die hinterste Ecke und kramt die Sommersachen raus. Der Frühling hier im Studio und in der Box kann heiß werden. geschrieben am 07.02.2019 von Bibermaus

Schlagwörter

primus wetter

Lesenswert Empfehlungen 4

Avatar Avatar Avatar Avatar


20 Besucher



Kommentare von anderen Usern

Avatar Masmiie schrieb am 15.02.2019 folgenden Kommentar:
einfach schön :)