May
08

Kinder-IBC-Launch - Upcycling mit den Kindern


Servas,

wie versprochen berichte ich hier gerne über unser Wochenendprojekt.

Problem: jedes Jahr kaufe ich ein aufblasbares Planschbecken für die Kinder und jedes Jahr schmeißen wir es wieder weg. Die Dinger halten einfach nur ein Jahr.

Ziel: Ein Kinderbassin zum Planschen, was etwas aushält und nebenbei noch fein aussieht.

Lösung: wir bauen gemeinsam eins aus einem ausgedienten IBC-Tank

Das ist ein IBC-Tank
Hat glaube ich jeder schon mal gesehen. Diese werden normalerweise retour geholt, aufbereitet und wiederverwendet. Wenn der Schaden aber zu groß geworden ist, lohnt der Aufwand eher nicht und man bekommt sie geschenkt. Neu zahlt man hier zwischen 50 und 100 Euro.

http://www.1de.info/primera/1.jpg


Erster Schritt:
Wir zerlegen den Tank. Dazu müssen die oberen Querstreben abgeschraubt werden. Dann kann man den Plastiktank (die sogenannte Blase) nach oben entnehmen. Dann lösen wir das Gitter von der Palette. Ebenfalls geschraubt.

http://www.1de.info/primera/2.jpg


Zweiter Schritt:
Der Tank ist im Ganzen etwa einen Meter hoch, also eher nichts zum Planschen. Wir müssen ihn abflachen. Dazu flexen wir den unteren Teil des Gitters ab, oben haben die einen schönen, brauchbaren Rand.

http://www.1de.info/primera/3.jpg


Dritter Schritt:
Natürlich muss jetzt auch die Blase selbst gekürzt werden. Dazu stülpen wir den oberen Teil des Gitters über die Blase und markieren die Schnittlinie. Wir wollten den Abstand absichtlich etwas höher haben als das Gitter, daher mit einem Hilfsmittel als Abstandshalter und einem Edding ringsherum eine Schnittlinie gemalt.

http://www.1de.info/primera/4.jpg

http://www.1de.info/primera/5.jpg


Vierter Schritt:
Wir verkleiden das Gitter mit einem Sichtschutz, damit es nach etwas ausschaut. Erst wollten wir Bambusmatten nehmen, die vertragen aber kein Wasser und Bodenkontakt schon gleich gar nicht und faulen daher sehr schnell.
Wir kaufen im Baumarkt also einen Balkonsichtschutz aus Plastik und schneiden ihn auf
die benötigte Höhe einfach mit der Schere zu. Danach befestigen wir ihn mittels Kabelbindern am Gitter.

http://www.1de.info/primera/6.jpg


Fünfter Schritt:
Wir kümmern uns um den scharfkantigen Rand der Blase. So kann der natürlich nicht bleiben. Zuerst entfernen wir mit einem Messer den Grat so gut es geht. Im Anschluss schmelzen wir ihn mit dem Bunsenbrenner etwas an, damit auch hängengebliebener Grat verschwindet. Um ganz sicher zu gehen und auch aus optischen Gründen verkleiden wir den Rand mit schwarzen Panzertape.
(leider kein extra Foto)


Das Ergebnis:
Wenn wir jetzt die Blase wieder in das verkleidete Gitter stellen, haben wir unser Bassin fertig. Die Kinder fanden es so schön, dass sie ihm einen besonderen Namen geben wollten. So ist es jetzt die Kinder-Launch :-)
Aus dem abgetrennten oberen Teil der Blase haben wir noch einen Deckel geschnitten, der drauf kommt, wenn gerade niemand planschen will.


http://www.1de.info/primera/7.jpg

http://www.1de.info/primera/8.jpg


Viel Spaß beim Nachbauen! geschrieben am 08.05.2018 von ladaci

Schlagwörter

upcycling, diy, kinderpool, bassin, planschbecken, normal kann jeder

Lesenswert Empfehlungen 8

Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar


917 Besucher



Kommentare von anderen Usern

Avatar BlackPanther schrieb am 09.05.2018 folgenden Kommentar:
Coole Idee und super Umsetzung, Lada! Sobald das Up-cycling, als auch die Idee an sich! Großes Lob von mir :)