Feb
01

Geduldiges Warten


Er wartet. Sitzt auf der Bank und wartet. Er hat ein Buch dabei, rot ist es und klein mit goldenen Lettern, eingestanzt ins Leder. Normalerweise liest er darin, wann immer er Zeit hat, doch Heute will er nur warten. Einfach warten. Er summt (wartend) vor sich hin, jedoch ohne einen Hauch von Ungeduld. Nach einer Weile ertönt hinter ihm eine Stimme, doch er dreht sich nicht um die Person handelt, auf die er wartet. Sie (die Stimme) sagt:" Versuch nicht, es zu verstehen, denn ich kann es dir nicht erklären. Es ist nicht sicher das derjenige auf den du wartest kommt. Willst du nicht gehen?" - "Nein", antwortet er mit ruhiger, aber dennoch fester Stimme,"ich will und werde warten, wieer es mich angewiesen hat." Und ein wenig später flimmert die Luft vor ihm. Aus dem Flimmern wird eine Gestalt, welche ein paar Zentimeter über dem Boden schwebt. "Schön, dass du auf mich gewartet hast, ich dachte schon, du wärst gegangen. Danke. ", sagt sie. Er antwortet :"Ich werde immer für dich da sein und auf dich warten, was auch geschehen mag. Doch eines würde ich gerne wissen. Wo warst du?"-"Ich War die ganze zeit hier. Und ich werde immer bei dir sein, auch wenn du mich nicht sehen kannst. Gib die Hoffnung nicht auf."-"dass werde ich", verspricht er. geschrieben am 01.02.2018 von BlackPanther

Schlagwörter

füreinander da sein, kurzgeschichten

Lesenswert Empfehlungen 7

Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar


365 Besucher



Kommentare von anderen Usern

Avatar Masmiie schrieb am 02.02.2018 folgenden Kommentar:
gefällt mir gut, Mausi