Der Rückzug von Andreas Kümmert

Benutzeravatar
huskie-style
Primus-Praktikant
Beiträge: 830
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Freitag 6. März 2015, 09:38  

Hallo zusammen,

ich glaube, daß Entsetzen steht vielen ESC-Fans noch ins Gesicht geschrieben. Andreas Kümmert gewinnt den deutschen Vorentscheid und verzichtet nach dem Sieg auf die Teilnahme in Wien. Die Begründung wirkt bizarr: Er sehe sich nicht in der Verfassung und sei nur ein kleiner Sänger.

Über die Gründe wird nun eifrig spekuliert. Fieberwahn? Dafür hätte er aber doch ziemlich gut gesungen. Angst vor dem Spektakel, das anscheinend so gar nicht seins ist? Tut mir Leid, aber dessen sollte man sich vorher bewusst sein.

Vielleicht schlicht ein gelungener PR-Gag? Denn anstatt vielleicht als 23. in der Versenkung zu verschwinden, ist er nun der grandiose Sänger, der sich der Unterhaltungmaschinerie verweigert. Ein echter Kerl, der sich nicht verbiegen lässt und dessen Platten man einfach kaufen MUSS!?

Oder aber hat er sich mit dieser Verweigerung sein musikalisches Grab geschaufelt, da er die, die für ihn gevotet haben, schlicht in den Boppes tritt und sie ihm das nicht nachsehen werden?

Wie sieht denn Eure Einschätzung dazu aus? Und was wird Deutschland nun mit Ann Sophie reissen, für die nun das Ticket gebucht wurde?

Sascha1982wtal
Primus-Praktikant
Beiträge: 594
Danksagung erhalten: 1 Mal

Freitag 6. März 2015, 14:44  

Kenne keinen und ist mir im Grunde auch egal verfolge ESC nicht mehr. Schieben sich doch eh nur die Länder später die Punkte zu u nd alles nur Show.

ABer wenn einer bei so einem Vorentscheid antritt weiß er auch auf was er sich einlässt warum man dann zurückzieht kann ich nicht verstehen. Es gehört aber auch Mut dazu sich das einzugestehen das man sich nicht bereit dazu fühlt.

Also meine Meinung dazu ist neutral.

Benutzeravatar
Loregiver
Primus-Lehrling
Beiträge: 1288
Danksagung erhalten: 11 Mal

Freitag 6. März 2015, 15:16  

Als ESC Hardcore Fan ist das untragbar, als ich es gestern gesehen habe war ich schockiert, warum tritt man beim Vorentscheid mit an und will dann nicht weiter? (das hat es seit 60 Jahren nicht gegeben) Aber diese Frage kann sich nur Andreas Kümmert selbst beantworten was bekannt ist das er wahrscheinlich mit dem Medienrummel nicht klar kommt aber so was sollte man vorher wissen wie du schon geschrieben hast. Dennoch hat er Mut bewiesen und dies vor einem Millionen Publikum kund getan.

Wie Ann Sophie abschneidet läst sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen da die Mehrzahl der 40 Teilnehmer noch nicht feststeht, aber anscheinend möchte man aber hier in Deutschland den ESC gar nicht gewinnen, wenn man sieht was wieder zum Vorentscheid zugelassen wurden ist und es über 1300 Bewerber gab.
Zuletzt geändert von Loregiver am Freitag 6. März 2015, 15:20, insgesamt 2-mal geändert.

semi2009
Primus-Entdecker
Beiträge: 215

Freitag 6. März 2015, 16:50  

[quote='Sheila','index.php?page=Thread&postID=191883#post191883']Ich soll einen Künstler dankbar sein der sich erst zur Wahl stellt und dann seinen Fans in den Hintern tritt? Nein, ich finde es seinen Fans gegenüber eine Unverschämtheit sowas zu machen. Zumal er einen anderen Künstler die Möglichkeit weggenommen hat an den Vorentscheid teilzunehmen. Jeder der daran teilnimmt muß damit rechnen zu gewinnen. Jeder der daran teilnimmt weiss das es nach einen Sieg stressig wird. Das Verhalten was Andreas Kümmert da zeigt ist für mich nur Egoismus pur. Solche Künstler sollten zu Hause bleiben und in einen Kämmerlein singen.[/quote]

Ich kenne weder den Menschen noch den Künstler Andreas Kümmert, deshalb

akzeptiere ich einfach nur seine Entscheidung.

Warum sollte ich Andreas Kümmert unterstellen, dass er diese Entscheidung bereits im Vorfeld dieses Wettbewerbs getroffen hat?
Falls sich das irgendwann einmal so herausstellen sollte, habe ich kein Problem, mich Deiner Kritik anzuschließen.

wimola
Primus-Entdecker
Beiträge: 126

Samstag 7. März 2015, 02:14  

[quote='semi2009','index.php?page=Thread&postID=191889#post191889'][quote='Sheila','index.php?page=Thread&postID=191883#post191883']Ich soll einen Künstler dankbar sein der sich erst zur Wahl stellt und dann seinen Fans in den Hintern tritt? Nein, ich finde es seinen Fans gegenüber eine Unverschämtheit sowas zu machen. Zumal er einen anderen Künstler die Möglichkeit weggenommen hat an den Vorentscheid teilzunehmen. Jeder der daran teilnimmt muß damit rechnen zu gewinnen. Jeder der daran teilnimmt weiss das es nach einen Sieg stressig wird. Das Verhalten was Andreas Kümmert da zeigt ist für mich nur Egoismus pur. Solche Künstler sollten zu Hause bleiben und in einen Kämmerlein singen.[/quote]


"Semi2009
Ich kenne weder den Menschen noch den Künstler Andreas Kümmert, deshalb

akzeptiere ich einfach nur seine Entscheidung.

Warum sollte ich Andreas Kümmert unterstellen, dass er diese Entscheidung bereits im Vorfeld dieses Wettbewerbs getroffen hat?
Falls sich das irgendwann einmal so herausstellen sollte, habe ich kein Problem, mich Deiner Kritik anzuschließen."


Ich sehe solche Sendungen nicht, genau genommen interessieren sie mich nicht im geringsten. Allerdings kam man ja heute (wie auch hier) diesem Thema nicht wirklich aus dem Weg.

Insofern kann ich semi nur zustimmen, wir wissen nichts und haben das so zu akzeptieren. Und ja, ich denke mir ein wenig dazu .... - stimme mir zu (lach) und will das gar nicht

so breit treten. Gut, wenn Mensch überhaupt noch NEIN sagen kann.




[/quote]

Sascha1982wtal
Primus-Praktikant
Beiträge: 594
Danksagung erhalten: 1 Mal

Samstag 7. März 2015, 09:56  

WIe gesagt ich denke wenn man sich für so eine Show anmeldet weiß man auf was man sich einlässt aber es gehört auch Mut dazu vor Puplimkum zu sagen das man diese Wahl nicht annimmt.

peter62er
Primus-Entdecker
Beiträge: 149
Danksagung erhalten: 1 Mal

Samstag 7. März 2015, 18:41  

Seitdem der Kram umbenannt wurde, von GrandPrix in ESC ...ist es Sch*** ³ !
...Death-Metal-Rocker mit Horrormasken aus dem hohen Norden !
...Transen aus Israel !
...Weiber mit Bart ...oder Kerle mit Kleid ?!
und in Deutschland treten Leute an... ich fass es nicht.

...und so eine elende Punkteschieberei wie bei dem letzten ESCs hat früher NIE gegeben !

Ich "registriere" es wenns wieder läuft... schaus mir aber nicht mehr an.
Zuletzt geändert von peter62er am Samstag 7. März 2015, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Mindmover
Primus-Entdecker
Beiträge: 128
Hat sich bedankt: 1 Mal

Samstag 7. März 2015, 21:04  

[quote='Sheila','index.php?page=Thread&postID=191883#post191883'][quote]Dieser Mensch gehört Euch nicht
Wem gehört Andreas Kümmert? Niemand anderem als sich selbst.
Wir sollten ihm dankbar sein, dass er die Menschenverheizungsmaschine Showbusiness für einen Abend kurz angehalten hat.
Und wer den ESC gewinnen wird, weiß im nächsten Jahr ohnehin keiner mehr.

EIN KOMMENTAR VON CAROLIN STRÖBELE[/quote]

Ich soll einen Künstler dankbar sein der sich erst zur Wahl stellt und dann seinen Fans in den Hintern tritt? Nein, ich finde es seinen Fans gegenüber eine Unverschämtheit sowas zu machen. Zumal er einen anderen Künstler die Möglichkeit weggenommen hat an den Vorentscheid teilzunehmen. Jeder der daran teilnimmt muß damit rechnen zu gewinnen. Jeder der daran teilnimmt weiss das es nach einen Sieg stressig wird. Das Verhalten was Andreas Kümmert da zeigt ist für mich nur Egoismus pur. Solche Künstler sollten zu Hause bleiben und in einen Kämmerlein singen.[/quote]
Ich finde, das ist einer der wenigen Kommentare die ich zu diesem Thema gelesen haben, die das Prädikat "Sinn für Menschlichkeit" verdienen. Was hat das alles mit den Fans zu tun. Ich gehe einmal davon aus (und juristisch gesprochen gilt für jeden die Unschuldsvermutung) das er nicht angetreten ist, um bei einem Sieg abzusagen. Darüber hinaus hat er persönlich sich einer großen Herausforderung gestellt und ist in erster Linie an sich selber gescheitert. So eine Erfahrung würde einen jeden von uns schwer in Mark und Beine fahren. Dann den Mut zu haben die Wahl abzulehnen ist mir tausend mal lieber, als wenn er aus falschem Stolz die Wahl angenommen hätte und auf dem Weg zum ESC zusammenbricht, sich seine Niederlage eingesteht UND wir ohne ESC Teilnehmer dastehen.
Dieses ganze Gefassel (und das gilt jetzt nicht alleine dir Sheila, also bitte nicht persönlich nehmen) von wegen jemandem den Platz wegzunehmen und die Fans zu täuschen, die dafür sicherlich auch einiges an Geld ausgegeben haben täuscht darüber hinweg, dass dort ein Mensch gerade an sich selber gescheitert ist. Ich glaube es gibt nur wenige Menschen, die es sich trauen würden in diesem Moment zu kapitulieren. Wer sind wir, das wir uns moralisch erheben und ihn dafür verurteilen, wo er mit dieser Niederlage und der Enttäuschung der Menschen leben muss, für den Rest seines Lebens. Da brauchen wir nicht noch auf ihn einhacken, weil unsere Hoffnungen enttäuscht wurden.
Ja, ich bin schwer enttäuscht von seiner Entscheidung aber es gilt sie zu akzeptieren. Nicht nur, weil wir den eigentlichen Hintergrund nicht kennen, sondern auch, weil es die Pflicht eines jeden ist anzuerekennen, das da ein Mensch gerade von den Wolken bretthart auf den Boden der Realität aufgeschlagen ist.

Sorry für meine etwas derbe ausdrucksweise. Es erschreckt mich immer wieder wie kalt und herzlos manche Menschen sind.

LG MM
Zuletzt geändert von Mindmover am Samstag 7. März 2015, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.

  •   Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast