Zeit & Leiharbeit :: Diskussionen und Smalltalk

Bulette
Primus-Praktikant
Beiträge: 730

Donnerstag 1. November 2012, 08:54  

Hier mal eine erfreuliche Nachricht für alle Zeitarbeiter unter uns ...

Mit dem heutigen Tag steigt der Mindestlohn für Zeit- und Leiharbeit. Er liegt nun bei 7,50 Euro pro Stunde im Osten, bei 8,19 Euro im Westen.

Benutzeravatar
Aigeus
Primus-Entdecker
Beiträge: 123
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Donnerstag 1. November 2012, 09:04  

Wirklich erfreulich wäre, wenn es die Lohndifferenz nicht gäbe. Ich habe ja nun sowohl im Osten als auch im Westen Erfahrung bei der Zeitarbeit. Die Anforderungen sind die selben. Warum also nicht auch die Löhne?
Ich persönlich musste in der Heimat sogar mehr arbeiten wie hier (Zeitlich & Körperlich) und habe mehr Netto-West als das ich Brutto-Ost hatte. Meiner Meinung nach kann sowas doch nach über 20 Jahren "geeintes Deutschland" nicht mehr sein.

Bulette
Primus-Praktikant
Beiträge: 730

Donnerstag 1. November 2012, 09:16  

Das ist aber nicht nur bei dem Leiharbeitern so.

Bei uns Glasreinigern ist es nicht anders. Wo ich die Stunde für 9,30 Euro Arbeiten gehe bekommen die im Westen schon 11,30 Euro.

Benutzeravatar
Aigeus
Primus-Entdecker
Beiträge: 123
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Donnerstag 1. November 2012, 09:24  

Ich weis das das überall so ist. Allerdings ist es im Billiglohnsektor am "schmerzhaftesten". Ob du nun 9,30 € oder 7,50 € verdienst ist doch ein gewaltiger Unterschied.
Eines der größten Mankos sind hierbei dann ja eh die Verträge die man von den ZA bekommt.
Drüben bei uns wurde ich stets als Helfer (Grundlohn) eingestellt, mit dem Argument das man ja nicht garantieren könnte mich immer im von mir erlernten Beruf einsetzen zu können. Hier bekomme ich von Anfang an meinen Facharbeiterlohn. Das ist schon ohne Zuschläge und Überstunden ein Unterschied von gut 2 Euro pro Stunde.

Bulette
Primus-Praktikant
Beiträge: 730

Donnerstag 1. November 2012, 09:29  

Ja sicher ist das ein Unterschied.
Aber es ist auch ein Unterscheid ob ich in 100 Metern Höhe in einem Seil hänge und mein Leben Riskiere für die 9,30 Euro oder ob ich unten in einer Lagerhalle stehe und ein paar Kartons für 7,50 zusammen falte.

Benutzeravatar
Aigeus
Primus-Entdecker
Beiträge: 123
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Donnerstag 1. November 2012, 09:33  

Es geht hierbei ja nun nicht um den Beruf den man ausübt. Oder willst du mir wirklich erzählen das die Gebäudereinigung eine Zeitarbeitsfreie Branche ist?

Bulette
Primus-Praktikant
Beiträge: 730

Donnerstag 1. November 2012, 09:38  

Worum geht es Dir dann, wenn Du den Stundenlohnunterschied bemängelst?
Und Leiharbeiter die als Glasreiniger eingesetzt werden bekommen ebenfalls einen Stundenlohn von 9,30 und nicht 7,50.

loselose
Primus-Junior
Beiträge: 58

Dienstag 17. September 2013, 14:52  

Zum 1.1.2014 Steigen die Löhne in der Zeitarbeitsbranche auf min. 8,50 im "westen" und auf 7,86 im "osten" , wobei der Ostlohn muß ein Fehler sein , da ja Herr Matecki ( DGB Bundesvorstands Mitglied) wie folgt in der Mitteilung Zitiert wird :
„Von Anfang an war es für die DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit klar, dass keinem Ergebnis zugestimmt wird, das nicht die 8,50 Euro als unterste Entgeltgruppe festschreibt. Damit haben wir zugleich die Lohnuntergrenze für den Branchenmindestlohn in der Leiharbeit festgelegt.“, sagte DGB-Vorstandsmitglied Claus Matecki.

Quelle: http://www.dgb.de/themen/++co++cd43e51c ... 188b4dc422

Benutzeravatar
Aigeus
Primus-Entdecker
Beiträge: 123
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Dienstag 17. September 2013, 15:49  

Der Mindestlohn in der Zeitarbeit steigt in 3 Stufen. Im Westen beginnt die erste Stufe bei 8,50 Euro und endet bei 9 Euro. Im Osten steigt er demnach in der dritten Stufe auf 8,50 Euro. Diese soll aber wohl erst mitte 2015 erreicht werden.

Quelle

unknown89
Primus-Praktikant
Beiträge: 704

Mittwoch 18. September 2013, 10:58  

Dann können ja jetzt endlich mal die Teilzeitangestellten in den Fokus gerückt werden. :|

chscb1
Primus-Stammgast
Beiträge: 335

Mittwoch 18. September 2013, 11:17  

Mir erschließt sich immer noch keine plausible Erklärung, warum nach fast 25 Jahren der Vereinigung ostdeutsche Leih-und Zeitarbeiter weniger Geld/Stunde erhalten sollen. Wenn schon gesetzliche Untergrenzen festgelegt werden, sollte das für alle in Deutschland gleichermaßen gelten ! Das sollte ein hauptinhaltliches Ziel der Gewerkschaften sein ! Gleiches Geld für gleiche Arbeit sollte sowohl für Mann und Frau, als auch für Ost und West selbstverständlich sein !
- Carsten -

loselose
Primus-Junior
Beiträge: 58

Mittwoch 18. September 2013, 12:41  

[quote='chscb1','index.php?page=Thread&postID=102202#post102202']Mir erschließt sich immer noch keine plausible Erklärung, warum nach fast 25 Jahren der Vereinigung ostdeutsche Leih-und Zeitarbeiter weniger Geld/Stunde erhalten sollen. Wenn schon gesetzliche Untergrenzen festgelegt werden, sollte das für alle in Deutschland gleichermaßen gelten ! Das sollte ein hauptinhaltliches Ziel der Gewerkschaften sein ! Gleiches Geld für gleiche Arbeit sollte sowohl für Mann und Frau, als auch für Ost und West selbstverständlich sein ![/quote]

Die Erklärung ist ganz einfach , es wird gemacht weil man es mit den Menschen machen kann. Oder hast du was von Protesten gehört bzw gelesen?

i-ben-i
Primus-Entdecker
Beiträge: 207

Samstag 21. September 2013, 11:14  

Ich bin für Vertragsfreiheit...
[align=center].
Dein Leben (körperliche Unversehrtheit, deine Freiheit, dein Eigentum [rechtmäßig erworben]) gehört DIR!
Wäre es nicht so, würdest du einem anderen oder einer Gruppe von anderen gehören. Natürlich gehört dir wiederum nicht das Leben von anderen.
.[/align]

Morrigan
Primus-Stammgast
Beiträge: 375

Samstag 21. September 2013, 18:28  

Nun, die ungerechtigkeit zwischen Ost ud West wirds noch ne ganze Weile geben, weil die Politik nicht einlenkt. Das wird dann immer wieder damit gerechtfertigt, dass im Westen ja die Lebenshaltungskosten höher sind ... höre ich von vielen und stimmt zum Teil auch. Das habe ich daran gesehen, als ich mir während meiner Ausbildungssuche im letzten Winter spaßenshalber Wohnungen in ganz Deutschland angeguckt hab. Die Mietpreise sind in manchen Weststädten wirklich der Kracher. Allerdings ist dies nicht das einzige, auch im Osten sind Lebenshaltungskosten gestiegen, auch wir sind von der Strompreiserhöhung betroffen und auch in unseren Supermärkten werden Lebensmittel immer teurer ... Die Lohnerhöhung zum 01.01.2014 bringt aus meiner persönlichen Sicht zwar weiter die Motivation, sich auch als Zeitarbeiter weiter zu verdingen, anstatt zu Hause zu bleiben und auf H4 zu leben. Allerdings ist bei Zeitarbeit ein riesengroßer Schwachpunkt, und das sind die Teilzeitverträge.

Ich bin derzeit wieder Zeitarbeiter auf 25h Basis. Selbst wenn der Stundenlohn auf 8€ steigen würde, wäre das ganz hart an der Grenze. Es ist ganz schwer, einen Vollzeitvertrag zu bekommen in meiner Region, von daher sind die 7,86€ nur ein Tropfen auf den heißen Stein
Bitte ein Klick

  •   Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste