lada´s Musikstunde (2)

Welche Note würdes du diesem Song geben?

1
0
Keine Stimmen
2
2
50%
3
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
5
2
50%
6
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 4

Benutzeravatar
ladaci
Administrator
Beiträge: 439
Primera-Remote an ladaci
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Sonntag 19. November 2017, 12:22  

Willkommen zur zweiten Musikstunde - eine Stunde zum "Kopfschütteln" ;)

Wir sind mit John Lennon gestartet, heute schauen wir mal in eine andere Ecke der Musik.
Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen
Counting all the assholes in the room
Well I'm definitely not alone
Well I'm not alone
You're a liar, you're a cheater, you're a fool
Well that's just like me yoohoo
And I know you too

Mr. Perfect don't exist my little friend
And I tell you that again
And I do it again
Counting all the assholes in the room
Well I'm definitely not alone
Well I'm not alone

Look deep into yourself before you blame
All others for betrayal, now for betrayal
A promise so easy to say
And easy you fail
And you do it again

Well the music seems to comfort
And all the liquid do the colours
Well I turn my back and go for
All the better things in order

Well maybe you think your lie is safe
But I read you like a letter
Yeah like a letter
Your charm do not evens the pain
It fills me with rage
And you do it again

Well the music seems to comfort
And all the liquid do the colours
Well I turn my back and go for
All the better things in order

Well the music seems to comfort
And all the liquid do the colours
Well I turn my back and go for
All the better things in order

And a gangster keeps on telling
That he got a song that matters
So I flip a coin towards him
Thank you very much for listening
Bild

Benutzeravatar
ladaci
Administrator
Beiträge: 439
Primera-Remote an ladaci
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Sonntag 19. November 2017, 12:25  

Der besseren Übersicht wegen hier die Übersetzung ins Deutsche:

Zähle die ganzen A-löcher in diesem Raum
Nun, ich bin ganz bestimmt nicht alleine, nun, ich bin nicht allein
Du bist ein Lügner, du bist ein Betrüger, du bist ein Idiot
Nun, du bist wie ich juhu und ich kenne dich auch
Mr. Perfect existiert nicht, mein kleiner Freund
Und ich sage dir alles noch mal, und ich mache es noch mal
Zähle die ganzen A-löcher in diesem Raum
Nun, ich bin ganz bestimmt nicht alleine, nun, ich bin nicht allein

Sieh tief in dich hinein, bevor du alle anderen wegen Verrat beschuldigst
Ich verspreche es, es ist so einfach zu sagen, und leicht hast du versagt, und du machst es noch mal

Nun, die Musik scheint es zu überdecken
Und die Flüssigkeit bringt die Farben
Nun, ich drehe mich um, um mit all den besseren Dingen zu beginnen

Nun, vielleicht denkst du, dass deine Lüge sicher ist
Aber ich lese dich wie einen Brief, yeah, wie einen Brief
Dein Charme gleicht den Schmerz nicht aus
Es füttert mich mit Zorn, und du machst es nochmal

Und ein Gangster erzählt weiter
Dass er ein Lied hat, das wichtig ist
Also werfe ich ihm eine Münze zu
Vielen Dank fürs Zuhören
Bild

Indianerle
Primus-Lehrling
Beiträge: 1451
Danksagung erhalten: 2 Mal

Sonntag 19. November 2017, 15:30  

Allgemein nicht schlecht aber nicht so ganz meins.
Bild

korps
Primus-Junior
Beiträge: 75
Danksagung erhalten: 5 Mal

Sonntag 19. November 2017, 20:36  

Ein Track aus dem Jahr 2008 von den dänischen "Superstars" Volbeat (was immer auch "Superstar" in Ländern wie Dänemark und Finnland bedeutet...), untypischer Weise von der ganzen Band geschrieben, für deren Zeugs in den meisten Fällen Michael Schøn Poulsen zuständig ist.
Inzwischen erfreut sich die Gruppe zunehmender Beliebtheit im deutschsprachigen Raum und auch in den USA.

Poulsen ist ein großer Elvis Presley- und Metalfan, was auch in den Veröffentlichungen von Volbeat spürbar ist. Zudem soll die Band eine gute Live-Truppe sein.

Tja, "Still counting" ist ein solider Metalpop-Track mit einem reggae'esquen Intro, in dem Volbeat gleich mit dem "Zählen" der "Assholes" im Raum los legen und sich dabei selbst nicht ausschließen, wenn ich den Text richtig interpretiere.

Ist übrigens kein Zufall, dass die Band gerade bei den Deutschen Erfolge feiert, haben die doch generell eine Vorliebe für dunkle, markante Stimmen. Die Band an sich präsentiert, wie gesagt, solides Zeug, aber bis jetzt kann ich noch kein absolutes Alleinstellungsmerkmal erkennen, etwas, das sie absolut unverwechselbar machen würde. Aber das kann ja noch kommen...

Beaslie99
Primus-Newcomer
Beiträge: 34
Hat sich bedankt: 1 Mal

Montag 20. November 2017, 16:46  

ich habe es auf dem Rechner nebenan angehört. Und ich hab mir den Text durchgelesen. Das ist für mich keine Musik, das ist Krach, Lärm. Erst wollte ich eine 6 geben, aber wer weiß, ob es nicht noch schlimmer kommen kann. Also eine gnädige 5.

Benutzeravatar
ladaci
Administrator
Beiträge: 439
Primera-Remote an ladaci
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Samstag 25. November 2017, 22:54  

Schön, dass die Meinungen so auseinander gehen.

Mir persönlich gefällt Metal ab und an. Dauerhaft brauche ich das auch nicht, aber manchmal braucht es einen Kick (z.B. zum Sport)
Zuerst habe ich es während der Nachtschicht gehört. Sofort hatte ich das Gefühl, dass ich den Haargummi lösen müsse und die die Haare mal ordentlich durchzuschütteln - naja, woran das scheiterte ist ja bekannt :-D

Von mir gibt es einen 2er, weil mir eine weitere Headbang-Phase fehlt.
Bild

  •   Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast