GroKo or NoGroKo?

Benutzeravatar
huskie-style
Primus-Praktikant
Beiträge: 827
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Montag 15. Januar 2018, 10:40  

Hallo zusammen,

zwar sind die Sondierungsgespräche in der letzten Woche zwischen CDU/CSU und SPD erfolgreich beendet worden. Aber in der SPD regt sich Widerstand dagegen, vor allem bei den Jusos. Insofern bleibt es hinsichtlich einer GroKo spannend.

Wird es überhaupt zu einer GroKo kommen, oder wird der SPD-Parteitag bzw. die SPD-Basis diese ablehnen? Falls es doch zu einer GroKo kommen sollte: meint Ihr, die kann diese Legislaturperiode überdauern? Solche Sprüche über "Zwergenaufstand" lassen das ja nun nicht unbedingt vermuten. Allerdings war in einer Koalition von CDU/CSU und FDP auch mal die Rede von "Gurkentruppe"....

Sollte es zu keiner GroKo kommen, welche Alternative würdet Ihr bevorzugen? Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung?

Wie sehen Eure Einschätzungen aus?
Rotation um die eigene Achse ist keine Fortbewegung! 8-)
Vor dem Posten Hirn einschalten und Forenregeln beachten!

Benutzeravatar
ladaci
Administrator
Beiträge: 470
Primera-Remote an ladaci
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Montag 15. Januar 2018, 11:14  

Wenn ich mir das Affentheater in Österreich anschaue, hätte ich eine große Freude mit der GroKo.
Welche Macht von den JuSos ausgeht kann ich nicht einschätzen, allerdings ist es leicht "Nein" zu brüllen während es schwer ist, eine Alternative zu erarbeiten.
Bild

markox
Primus-Junior
Beiträge: 75
Danksagung erhalten: 1 Mal

Montag 15. Januar 2018, 12:47  

Die SPD führt sich auf als ob sie die Wahl gewonnen hätte. Die sollen doch froh sein, dass sie auf dem aktuell ausgehandeltem Niveau mitreden dürfen. Es ist doch Wahnsinn ALLE Forderungen durchsetzten zu wollen.
Und die Jusos,... idealistisches Uni Sozialpädagogen Gewäsch alâ "... mein Professor hat erzählt,...". So kann man doch keine realistische Politik machen, das ist Kindergarten: "Alles läuft wie wir es wollen oder wir spielen nicht mit!". Lächerlich. Aber das hat die SPD davon, wenn sie mit solchen Parolen rumschulzt. Nun hat es die ungeformten geformt und macht alles kaputt.

Edit: In Afrika im Niel dort frisst das Krokodil, das Kroko, mit Vorliebe Politiker der deutschen GroKo und davon möglichst viel! :twisted:

Und wer ermittelt falls sich die Politiker in Berlin an die Gurgel gehen? Die Soko GroKo! :o

Benutzeravatar
Snoopi
Tutor
Beiträge: 443
Primera-Remote an Snoopi
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Sonntag 11. Februar 2018, 06:36  

markox hat geschrieben:
Montag 15. Januar 2018, 12:47
Und wer ermittelt falls sich die Politiker in Berlin an die Gurgel gehen? Die Soko GroKo! :o
Schni Schna Schnappi :D ;) :D :lol:

Wo es um Geld und Macht oder um eines der beiden Dinge geht, da zählt Moral wohl nicht viel. :roll:
Bild Auf zu Primus. :-) :lol: :-)

Benutzeravatar
huskie-style
Primus-Praktikant
Beiträge: 827
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Dienstag 13. Februar 2018, 09:48  

Snoopi hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 06:36
Schni Schna Schnappi :D ;) :D :lol:

Wo es um Geld und Macht oder um eines der beiden Dinge geht, da zählt Moral wohl nicht viel. :roll:
Unsinnig, wie nicht anders gewohnt. Die Fragestellung war eine komplett andere.
Rotation um die eigene Achse ist keine Fortbewegung! 8-)
Vor dem Posten Hirn einschalten und Forenregeln beachten!

Benutzeravatar
Snoopi
Tutor
Beiträge: 443
Primera-Remote an Snoopi
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Mittwoch 14. Februar 2018, 05:43  

huskie-style hat geschrieben:
Dienstag 13. Februar 2018, 09:48
Snoopi hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 06:36
Schni Schna Schnappi :D ;) :D :lol:

Wo es um Geld und Macht oder um eines der beiden Dinge geht, da zählt Moral wohl nicht viel. :roll:
Unsinnig, wie nicht anders gewohnt. Die Fragestellung war eine komplett andere.
War das "Edit" von markox näher am Thema? :D
Bild Auf zu Primus. :-) :lol: :-)

markox
Primus-Junior
Beiträge: 75
Danksagung erhalten: 1 Mal

Mittwoch 14. Februar 2018, 09:08  

Snoopi hat geschrieben:
Mittwoch 14. Februar 2018, 05:43
War das "Edit" von markox näher am Thema? :D
Hey, zum Thema hatte ich vorher genug ernsthaftes gesagt. Ich denke dann darf man auch mal sowas los werden.

Sascha1982wtal
Primus-Praktikant
Beiträge: 504
Danksagung erhalten: 1 Mal

Sonntag 25. Februar 2018, 20:38  

Ich weiß nicht was besser wäre Schulz hat so viel versprochen und ist dann umgefallen. Die SPD hat damals mit Schröder einen Fehler gemacht und nimmt bis heute die Sorgen der Wähler nicht ernst. Es gibt so viel Armut, Pflegenotstand, Gewalt durch oder gegen Flüchtlinge. Um nur mal 3 aktuelle Probleme/Themen zu nennen.

Egal was kommt die AfD wird weiterhin an Boden gewinnen, obwohl es vielen ihrer Sympathiesanten dann wohl noch schlechter ergehen würde. Ob GroKo oder NoGroKo die aktuelle Politik muss die Sorgend er Bürger wieder ernst nehmen. Man muss Probleme erkennen, auch in den eigenen Reihen. Es muss auch aufhören jeden Bürger in die Rechte oder Linke Ecke zu drängen, es gibt nämlich noch viel dazwischen.

Masmiie
Primus-Lehrling
Beiträge: 1228

Mittwoch 28. Februar 2018, 19:56  

Ehrlich gesagt möchte ich keine Koalition, egal welcher Art. Denn dabei verbiegen sich dieParteien und beide Partner können nicht ihr volles Programm durchziehen, weil jeder dem anderen etwas nachgeben muss. Lieber eine Minderheitenregierung, bei der jede Neuerung von allen Parteien durchgecheckt und aufs Korn genommen wird. Denn dann wird wirklich das gemacht, was die meisten Abgeordneten auch wollen - und wenn die sich an ihr Programm halten, dann wird mehr oder minder das gemacht, was die Bürger wollen - denn deshalb haben sie ja die Parteien so gewählt.
Masmiie im Netz verstrickt mal hier mal davielleicht auch dort sehr gerne hier oft auch da und auch hier - und auf euren Links

Sascha1982wtal
Primus-Praktikant
Beiträge: 504
Danksagung erhalten: 1 Mal

Freitag 2. März 2018, 15:00  

Ich bin mir sicher das keine Partei wirklich alles UMsetzen kann was sie vorhat. Es gibt so viel Interessen on für Arbeiter, Rentner, Arbeitslose, Flüchtlinge oder die Wirtschaft. Ein großes Problem ist aber für mich das die meisten Parteien nicht mehr für das stehen was sie früher groß gemacht hat.

Ich kenne es noch als Kind da war die SPD noch die "Arbeiterpartei", die Grünen für die Umwelt und die CDEU/CSU für die WIrtschaft. Heute ist irgendwie fast alles gleich. Es gibt hier in Deutschland auch viel Armut, man hat aber auch verlernt dankbar für Dinge wie Wohnung, Fernseher, Konsole etc. zu sein. Ich kann nur aus meinen erfahrungen sprechen und Leute die Flachbild-TV, Konsole, gute Wohnung etc haben sind oft unzufriedener als Menschen die am minimum oder auf der Strasse leben.

Die aktuelle Lage in Deutschland, Europas und in vielen Teilen der Welt erinnert immer mehr an die dunkle Zeit der 20er-40er Jahre. Das ganze scheint von Politik und ELite auch so gewollt, das wir uns alle immer mehr hassen und aufhetzen lassen. Aber ist nun auch zu weit weg vom Thema ich bin gegen eine GroKo.

  •   Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast