Gibbs Regeln Teil I

huskie-style

Montag 23. Januar 2017, 14:14  

Hallo zusammen,

manche mag es verblüffen, aber mein TV-Leben besteht nicht nur aus Star Trek. :o

Eine weitere Serie, die mich nun schon jahrelang begleitet ist NCIS. Der Eine oder Andere dürfte diese hoffentlich auch kennen. :roll: Nun kam mir doch mal spontan der Erguß: hey, last uns doch ein wenig über Gibbs Regelwerk plaudern und heute vor allem über diese Regel:

"Entschuldige Dich nicht, das ist ein Zeichen von Schwäche!"

Klingt zunächst erst einmal einleuchtend, und vor allem cool. Denn, wer sich entschuldigt, hat vorher irgendwo einen Fehler begangen; Fehler = Schwäche. So weit eigentlich klar.

Allerdings weiß jeder, der sich mal entschuldigen musste, wie schwer so etwas fällt und wie sauunangenehm es ist. Sich denoch zu überwinden und sich zu entschuldigen , wird wiederum von Vielen als Zeichen der Stärke angesehen.

Was also stimmt? Ist eine Entschuldigung für Euch persönlich nun ein Zeichen von Stärke oder von Schwäche? Kann man das überhaupt so pauschal sagen? Oder liegt die Wahrheit, wie fast immer, irgendwo dazwischen?

katrawi
Primus-Praktikant
Beiträge: 954
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Montag 23. Januar 2017, 18:05  

Also zunächst mal bekenne ich mich als NCIS-Fan :mrgreen:

Was Gibbs Regel angeht, dass eine Entschuldigung ein Zeichen von Schwäche sein soll, so teile ich dies nicht. Fehler einzugestehen zeugt meiner Meinung nach eher davon, dass eine Person Charakter hat.

Fehler nicht zuzugeben ist da eher wie Feigheit. Zudem, aus Fehler lernt man bekanntermaßen ;)
:) Der Ton macht die Musik :)

Benutzeravatar
haifischfrau1896
Primus-Entdecker
Beiträge: 109

Montag 23. Januar 2017, 18:17  

Auch ich bin ein NCIS-Fan :)

Was die Regel angeht, teile ich Gibbs seine Meinung aber nicht.
Ich finde wer sich entschuldigt ist keinesfalls schwach. Eher das gegenteil. Eine gewisse stärke zeigt es schon, wenn man sich für seine Fehler entschuldigt.
Für mich gehört eine Entschuldigung dazu, wenn man nen Fehler macht.
Der gute, alte Gibbs hat eben nicht immer Recht ;)

Benutzeravatar
Andyhx888
Site Admin
Beiträge: 1471
Primera-Remote an Andyhx888
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Montag 23. Januar 2017, 18:22  

Entschuldigen ist nach meiner Einschätzung ein Zeichen von Schwäche, Stärke und Respekt.

Daher sollte es nicht unangenehm sein, sondern bei einem Fehler auch eingestanden werden :)

Sollte es jemandem zu schwer fallen, erinnere ich gerne an Regel 9
Trage immer ein Messer bei Dir.
Bild

Benutzeravatar
sanders
Primus-Angestellter
Beiträge: 3774
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Montag 23. Januar 2017, 20:14  

Ihr dürft einmal raten, was ich gleich schaue. :D

Ich finde, dass man sich immer für seine Fehler entschuldigen sollte. Dies kommt einfach besser an und ist für mich definitiv kein Zeichen von Schwäche.
Liebe Grüße sanders :)

Miesdrauf
Primus-Junior
Beiträge: 73
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Montag 6. Februar 2017, 21:42  

Es ist einfacher sich nicht zu entschuldigen als sich zu entschuldigen.
Ich finde wer Mist baut sollte auch dazu stehen und sich dann auch entschuldigen.

Die Regel ist auch nicht ohne
Glaube nie, was man dir sagt. Prüfe immer nach

Das mag bei Kriminalfällen stimmen aber in einer Partnerschaft sollte doch Vertrauen da sein und nicht Misstrauen. Sobald man anfängt alles nach zu prüfen ist das Vertrauen weg.

huskie-style

Dienstag 7. Februar 2017, 09:12  

@Miesdrauf: Da lässt sich nun wild drüber diskutieren. Und damit das nun in der ersten Regel nicht untergeht, machen wir damit dann am besten hier weiter. ;)

Benutzeravatar
Tricinia
Primus-Entdecker
Beiträge: 181
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Dienstag 7. Februar 2017, 12:41  

Es kommt immer darauf an, weshalb man sich entschuldigen sollte. Bei gewissen Fehltritten sind Entschuldigungen auf jeden Fall angebracht.
Denn kein Mensch ist fehlerfrei und wenn Fehler passieren, kann man sich dafür auch entschuldigen!
Ich finde, dass es kein Zeichen von Schwäche ist!
Jedoch gibt es auch die Situation, dass evtl. Kompromisse eingegangen werden sollten, da beide Parteien Fehler gemacht haben.
Auf keinen Fall sollte man sich für Sachen entschuldigen, wo man eigentlich gar nichts für kann....diese Menschen gibt es leider auch und ich denke, dass genau hier Zeichen von Schwäche gezeigt werden.

VG
Tricinia

raserl
Primus-Entdecker
Beiträge: 139
Primera-Remote an raserl
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Dienstag 1. Oktober 2019, 01:43  

Entschuldigen ist nicht ein Zeichen von Schwäche, sondern eins von Ehrlichkeit. Wenn man seine Fehler zugibt so ist es doch nicht schwach, sondern erfordert für manche eine Menge Mut. Wie kann man Ehrlichkeit als Schwäche auffassen? Ehrlichkeit ist Stärke die aber von einem guten Karakter von selber kommt. Und Ordnung zu bringen in sein Geschehen hällt uns an das Leben ohne Lügen zu meistern.

  •   Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast