Feb
13

Sport - Was is'n das?!


Wie der Titel schon verrät, ist Sport (leider?!) ein Fremdwort für mich!

Auch wenn ich weiß, dass Sport im Endeffekt gut ist (wenn man ihn richtig ausübt), ist der innere Schweinehund leider so groß, dass ich ihn doch zu selten überwinde.

Krankheitsbedingt sage ich auch immer, dass ich im Grunde genommen den inneren Schweinehund doppelt besitze - und gerade hier sollte ich mich aufraffen und aktiv werden!

Nur nimmt man sich dann mal vor sportlich etwas aktiver zu sein, kommt immer grundsätzlich etwas dazwischen ;-)

Dann verschiebt man es auf morgen, oder vielleicht doch auch übermorgen....und auch dann passt es wieder irgendwie nicht...

Tja, ich gehöre leider zu der Sorte Mensch, die dazu gezwungen werden muss - und dann merke ich auch, dass körperliche Aktivität doch eigentlich richtig gut tut!

Gerade in den Wintermonaten fällt es mir besonders schwer.... im Sommer versuche ich zumindest das schöne Wetter auszunutzen und ein wenig aktiver zu sein - habe mir letztes Jahr ein neues Fahrrad gekauft - das steht zwar leider auch mehr im Keller, als das es genutzt wird, aber immerhin habe ich es schon ein wenig missbraucht und bin etwas Fahrrad gefahren....ok, ob das jetzt direkt Sport ist, bezweifle ich, aber zumindest bin ich körperlich aktiv ;-)

...was ich wirklich gern mache sind lange, ausgiebige und vor allem zügige Spaziergänge mit dem Hund - ich habe einen sehr schnellen Schritt und wenn ich dann am Stück 1,5 Std. mit dem Hund unterwegs bin, komme ich schon etwas ins Schwitzen ;-)

Ich gehöre aber nicht zu der Sorte Mensch, die aktiv ins Fitnessstudio geht oder in einem Verein eine Sportart ausübt.
Denn hier wüsste ich genau, dass ich irgendwann wieder einmal aus x-beliebigen Gründen nicht mehr daran teilnehmen würde und somit lasse ich es lieber, mich irgendwo anzumelden.

Evtl. werde ich demnächst Reha-Sport machen - dann hier würde ich auch gezielt etwas für meine Gesundheit tun - der Plan sieht so aus, dass es in Richtung Wirbelsäulengymnastik o.ä. gehen wird.... aber das ist nur der Plan ....noch ist er ganz vage und wir werden sehen, in wie weit ich diesen dann verwirkliche...

Bis heute habe ich einfach noch nicht die passende Sportart gefunden, die meinen doppelten inneren Schweinehund besiegt...an der ich Freude habe und Spaß daran habe, mich körperlich zu quälen...und das ist irgendwie schon schade!

In diesem Sinne
unsportliche Grüße
Tricinia geschrieben am 13.02.2018 von Tricinia

Schlagwörter

sport fremdwort

Lesenswert Empfehlungen 12

Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar


5983 Besucher



Kommentare von anderen Usern

Avatar skorpy1611 schrieb am 29.05.2018 folgenden Kommentar:
Vorsicht mit REHA Sport, der wird zu oft schlecht betreut udn die Übungen nur in der Gruppe runtergearbeitet ohne drauf zu achten, dass die Bewegungen richtig sind,, hat oft böse Folgen

Avatar Nugget schrieb am 09.04.2018 folgenden Kommentar:
Sport wird doch völlig überbewertet :lol:

Avatar Snoopi schrieb am 28.02.2018 folgenden Kommentar:
@Tricinia: Willkommen im Club. :D

@Masmiie: In der Steinzeit? Hiess das Fitnessstudio dort nicht "Kolosseum"? ;) :lol

Avatar Tricinia schrieb am 13.02.2018 folgenden Kommentar:
@ladaci: Wie gesagt / geschrieben....in erster Linie der innere doppelte Schweinehund....und vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich bis heute noch nicht DIE Sportart gefunden habe, die mir so viel Freude bereitet, dass es sich dafür lohnt zu schwitzen!

Avatar Tricinia schrieb am 13.02.2018 folgenden Kommentar:
@Masmie: Die Spaziergänge mache ich - soweit es mir die Zeit und das Wetter erlaubt - regelmäßig. Da es der Hund meiner Eltern ist, bin ich also nicht zu Spaziergängen verpflichtet - mache es aber unheimlich gerne, da es nicht nur dem Hund, sondern auch mir gut tut :)
Im Sommer letzten Jahres kam es vor, dass ich jeden Tag mit dem Hund gelaufen bin und ich freue mich schon jetzt auf die Zeit, wenn es wieder wärmer wird und nicht regnet!

Avatar ladaci schrieb am 13.02.2018 folgenden Kommentar:
Woran klemmt es denn genau? Am Willen selbst?
Hast du mal mit jemandem darüber geredet? Vielleicht findet sich ja jemand in deinem Bekanntenkreis, dem es ähnlich geht und so könntet ihr euch gegenseitig motivieren und pushen..

Avatar Masmiie schrieb am 13.02.2018 folgenden Kommentar:
Nach allem, was ich so gelesen habe, sind deine Spaziergänge mit dem Hund, wenn sie denn mehrmals in der Woche und nicht im Jahr stattfinden, auch vollkommen ausreichend. Außerdem glaube ich einfach nicht, dass die Menschen in der Steinzeit regelmä0ig ins Fitnessstudio gegangen sind - aber solche märsche haben sie sicherlich mehrmals die Woche unternommen und genau das will unser körper heute immer noch ....