Aug
05

Sinja - 8 Jahre danach


Die kurze Zeit mit Dir, mein Kind


Die kurze Zeit mit Dir, mein Kind -
ein leiser Hauch der Ewigkeit,
flüchtig wie der Sommerwind,
entflohen in die Vergangenheit...

Manchmal scheint alles nur ein Traum,
ein Zerrbild meiner Phantasie,
unwirklich und greifbar kaum -
und doch vergesse ich Dich nie...

Du bist ein Teil von meinem Leben!
Auch wenn wir nicht zusammen sind,
hat sie mir doch so viel gegeben -
die kurze Zeit mit Dir, mein Kind...


Ralf Korrek


Man sagt...
***

Man sagt zu mir, ich solle schweigen
und nicht mehr soviel Trauer zeigen -
nach dieser Zeit sei's angemessen,
das Ganze endlich zu vergessen...

Man sagt auch, dass der Lauf der Dinge
letztendlich jeden Schmerz bezwinge -
und schließlich kann's so schlimm nicht sein,
war doch das Baby noch so klein...

Man sagt dies, weil man helfen will,
doch bliebe man da lieber still -
denn Ungezwungenheit fällt schwer,
dazu fehlt mir mein Kind zu sehr...


Ralf Korrek



In Erinnerung an meine kleine Sinja geschrieben am 05.08.2019 von tupsi06

Schlagwörter

sinja

Lesenswert Empfehlungen 7

Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar Avatar


78 Besucher



Kommentare von anderen Usern

Avatar mistersh schrieb am 06.08.2019 folgenden Kommentar:
Tupsi, ich kann deine Situation so gut nachvollziehen. Ich habe jetzt auch ältere Blogeinträge von dir gelesen. Ich kann bei allen Einträgen unterm Strich einfach nur zustimmen.
Wir feiern nächste Woche den 2. Geburtstag unseres Sternenkindes. Auch unsere Maus sollte eigentlich um die Weihnachtszeit unsere Familie bereichern.
Wir haben heute noch Hochs und Tiefs. Die werden wohl auch immer bleiben und unser Leben prägen.
Wir sind derzeit dankbar dafür, dass unser Regenbogenkind unterwegs ist. Das schönste für uns ist, dass der errechnet Termin auf den Geburtstag ihrer Sternenschwester fällt. Ob es der Termin wird? Das wissen wir nicht, aber allein dieser Gedanke, dass unser Stern uns die kleine Schwester schickt, tröstet und hilft uns doch sehr.
Sie passen von oben immer auf, dass alles mit rechten Dingen zugeht.

Avatar ahrimannheim schrieb am 06.08.2019 folgenden Kommentar:
...boa, was kleine Worte anrichten können ...sie zeigen wie allgegenwärtig Schmerz ist -egal ob nach 8 oder über 24 Jahren... denn die Zeit heilt diese Wunde nie... bei Dir heißt sie Sina ...bei anderen trägt sie einen anderen Namen ...bei mir heißt sie Roland. ..alles Kinder die leben wollten...die träumten, die liebten und wieder geliebt wurden....
...als ich die 2 Gedichte las...nein, bereits bei der Überschrift...begannen sich meine Augen zu füllen ...und die Erinnerung an ein kleines Kindergrab, welches nach so langer Zeit nicht mehr existent ist außer in meinem Kopf, wurde wieder allgegenwärtig... jedesmal durchzuckt es mich, wenn ich von einem toten Kind höre oder lese oder Eltern kennenlerne, deren Kinder schwer verletzt wurden oder die sich so auf ihr Baby freuten und doch ohne sie das Krankenhaus wieder verlassen ... es waren unsere Kinder und sie bleiben es... Rolli, du bleibst immer unvergessen, immer!

Avatar raserl schrieb am 05.08.2019 folgenden Kommentar:
Erinnerungen die uns durchs Leben tragen
wer kann da sagen wann wir von ihnen einen abschied wagen raimund raser

Avatar Petra59 schrieb am 05.08.2019 folgenden Kommentar:
Ich kann deinen Schmerz verstehen, den mir geht es nach 37 Jahren auch so. Sein Kind kann und wird man nicht vergessen.