Jul
31

Gedanken eines alten Mannes und Gedankenstreifen


vor bomben gerannt
vom Phosphor verbrannt
das lachen verlernt bei der kinderverschickung entfernt
weite strecken nach Ostpreußen von berlin verschickt
die Eltern durften bleiben wo die bomben fielen
ohne kinder nur mit Wehmut spielen
Kinder in massen gehalten
Seelen vor Sehnsucht gespalten
mit 7 jahren und 9 Monaten weg von zuhause
trügt die ruhe die dort anzusehen
werden es meine Eltern in berlin unter bomben überstehen?
warum werden menschen vergast und erschossen?
das Kind macht das was wir auch heute machen sie verstehen
es nicht und werden verdrossen
Tatjanas vater vom bett aufgestanden und gleich erschossen
sie war 12 und musste leichen und verwundete waschen
günther als halbjude des verschicken nicht wert
sah alles was die bomben brachten
in der schule wurde er zuvor erniedrigt
da er das bild des ariers nie hat befriedigt
kriegskinder heute sind sie die blöden alten
die das heute nicht verstehen
nur weil sie im kopf noch haben
bilder die nie vergehen
auch der Alarm der damals die bomben bringt
bis heute in den ohren klingt
und bis heute träume die das damals wieder leben lässt
die Vergangenheit die hält uns fest
heute kann es keiner mehr verstehen
die bilder des krieges werden erst mit uns vergehen



wer das folgende gedicht mit Tiefsinn lesen kann vor dem verschwindet es sofort wieder!!!

ich habe viele bücher gelesen, mir vieles angeschaut.
das 1 und 1 zwei sind
hab ich schon bestimmt.
aber das X und Y zwei unbekannte sind
mir die Freude an Mathematik nimmt.
wenn sie unbekannt sind so gebt damit einen frieden auf erden.
und schaut einmal dass sie bekannter werden.
wenn sie dann bekannt sind, dann stellt mir sie vor.
so lerne ich dann die hohe Mathematik viel besser als zuvor.
und dass ein kreis rund ist ist mir schon klar.
und wollt ihr von mir wissen was für eine fläche der hat
so macht ihn doch eckig dann mess ich ihn ab vom blatt.
am ende kann ich zur hohen Mathematik nur sagen:
"ich nehme nur die kleine.- mit der höeren sollen sich doch gescheitere plagen!"

geschrieben von euren raserl raimund raser geschrieben am 31.07.2019 von raserl

Schlagwörter

krieg verzweiflung bilder im kopf

Lesenswert Empfehlungen 3

Avatar Avatar Avatar


30 Besucher



Kommentare von anderen Usern

Avatar Beaslie99 schrieb am 31.07.2019 folgenden Kommentar:
Dein Mathegedicht gefällt mir. Das trifft es auf den Punkt :grinsen