Jan
31

Als es noch Bücher gab, warum lieben Kinder Karl May?


Heute wenn es nur noch flimmert und bummst hat niemand mehr Zeit für ein Buch. Vor 50 Jahren waren die Erwachsenen auch so, denn nach dem Krieg musste man auf der Fress und Protzwelle mitschwimmen, wir haben drei Autos mehr als der Nachbar. Aber warum ist nur Karl May als einziger Autor auf der Welt anders als alle anderen Menschen bzw Autoren.
Schaun wir mal:
1
" Dem gläubigen Christen ist es der Inbegriff der heißersehnten Erfüllung langen Hoffens auf die Erlösung aller Kreatur, und auch für den Zweifler bedeutet es eine alljährlich wiederkehrende Zeit allgemeiner Festlichkeit, der Familienfreude und der strahlenden Kinderaugen."
Und dann lesen wir:
2
"Neben dieser »guten Stube« lag die einfensterige Wohnstube, daran sich nach hinten zu das sogenannte »Berliner Zimmer« anschloß, ein bloßer Durchgang, wenn auch im übrigen geräumig, an dessen Längswand drei Betten standen, nur drei, trotzdem es eine viergliedrige Familie war. Die vierte Lagerstätte, von mehr ambulantem Charakter, war ein mit Rohr überflochtenes Sofagestell, drauf sich, wochenweis wechselnd, eine der zwei jüngeren Schwestern einzurichten hatte."
Oder Text 3:
"Den 20. ging Lenz durch's Gebirg. Die Gipfel und hohen Bergflächen im Schnee, die Täler hinunter graues Gestein, grüne Flächen, Felsen und Tannen. Es war naßkalt, das Wasser rieselte die Felsen hinunter und sprang über den Weg. Die Äste der Tannen hingen schwer herab in die feuchte Luft. Am Himmel zogen graue Wolken, aber Alles so dicht, und dann dampfte der Nebel herauf und strich schwer und feucht durch das Gesträuch, so träg, so plump. Er ging gleichgültig weiter, es lag ihm nicht's am Weg, bald auf- bald abwärts. Müdigkeit spürte er keine, nur war es ihm manchmal unangenehm, daß er nicht auf dem Kopf gehn konnte."
Text 4:
"Das Volk besucht es und gibt es selbst; und wenn Vornehmere dabei erscheinen, so können sie es nur in ihrer Eigenschaft als Glieder des Volks. Da ist keine Möglichkeit der Absonderung; wenigstens vor einigen Jahren noch war keine."
Und jetzt Text 5:
"Es ist ein grausames Gesetz, daß der Schwächere dem Stärkeren weichen muß; aber da es durch die ganze Schöpfung geht und in der ganzen irdischen Natur Geltung hat, so müssen wir wohl annehmen, daß diese Grausamkeit entweder eine nur scheinbare oder einer christlichen Milderung fähig ist, weil die ewige Weisheit, welche dieses Gesetz gegeben hat, zugleich die ewige Liebe ist."
***
Texte 2 und 3 und 4 sind von Promis wie Büchner oder Grillparzer oder Fontane. Und wie man sieht, der erste und der letzte Text, sie lesen sich ganz anders. Das hat unser kleiner Bruder geschrieben. So sind alle Autoren auch die in der Tageszeitung oder die Leute, die Ihnen heute Mails schicken in der Rolle vom Oberprofessor. Solche Menschen sind in Deutschland sehr beliebt und jede Familie hat einen. Deswegen wird diese Literatur, wenn gepredigt wird wie im Gesundheitsmagazin von oben nach unten so beliebt. Kinder lieben Freunde und Geschwister und lachen, deswegen mögen sie Karl May. Erwachsene kommandieren und kontrollieren lieber. Dann fühlen sie sich stark und gesund wie Old Shatterhand. Oder Old Surehand bei Applaus. geschrieben am 31.01.2019 von hbss

Schlagwörter

may

Lesenswert Empfehlungen 1

Avatar


21 Besucher



Kommentare von anderen Usern

Dieser Blogeintrag hat noch keine Kommentare