APIPrimera API Schnittstelle

Regeln für externe Seiten

Qualitätsrichtlinien für externe Primeraseiten
Unter reinen externen Primeraseiten versteht man Websites, welche das komplette Kontoguthaben in Primera führen. Somit gibt es keine Umrechnung von Punkten oder Ähnliches, und der Nutzer weiß jederzeit, dass 100 Primera auf der externen Seite auch tatsächlich 100 Primera auf PrimusPortal entsprechen.
  • Einheitliche Währung in Primera
  • Auszahlungsgrenze liegt bei maximal 5.000 Primera (für eine Auszahlung werden keine Gebühren erhoben)
  • Auszahlung erfolgt innerhalb von 5 Tagen (Ausnahme angekündigter Urlaub, Krankheit, etc.)
  • Gewerbeanmeldung muss vorhanden sein (Betreiber ist voll geschäftsfähig)
  • korrektes Impressum, inkl. PrimusPortal Nickname, korrekte und durchsichtige AGB
  • Primerakonto ist immer ausreichend gedeckt
Seiten mit Primera-Auszahlung
Externe Primeraseiten können auch Seiten sein, die lediglich eine Primeraauszahlung als Zusatzmöglichkeit anbieten. Klassischerweise läuft das interne Guthaben auf diesen Seiten mit Euro, Credits oder Punkten mit Umrechnungsfunktion. Hierfür gelten folgende Bedingungen:
  • Bei der Umrechnung des Guthabens in Primera dürfen max. 5% Gebühren erhoben werden (im Vergleich zum Marktpreis auf PrimusMarkt)
  • Auszahlungsgrenze in Primera liegt bei max. 50.000 Primera
  • Auszahlung des Guthabens erfolgt innerhalb von 30 Tagen
  • Gewerbeanmeldung muss vorhanden sein (Betreiber ist voll geschäftsfähig)
  • korrektes Impressum, inkl. PrimusPortal Nickname, korrekte und durchsichtige AGB
Was muss eine Primeraseite sonst noch beachten?
Die Domain bzw. der Website-Name darf die Bezeichnung "Primus" nicht enthalten, hierfür bietet sich meist das Präfix "Primera" an. Eine externe Primeraseite verpflichtet sich außerdem, auf der Haupt-Seite der Domain oder auf einer in der Navigation verlinkten Unter-Seite das PrimusPortal und die virtuelle Währung Primera in einem selbst geschriebenen Text vorzustellen.